STANDORTMONITORING.
NEU GEDACHT.

Standortmonitoring. Neu gedacht.

Laufend aktualisierte Kennzahlen und Detailanalysen von
der Bundes- & Länderebene bis zur Stufe der Städte & Landkreise.

ÜBER STANDORTMONITOR.NET

Interaktive Standortdaten für Ihre Branche. Immer verfügbar. Immer aktuell.

ÜBERBLICK

Daten und Fakten zum Standort gehören zum Einmaleins für die Entwicklung von Regionen, Branchen und Unternehmen. Der Standortmonitor liefert Ihnen belastbare und stets aktuelle Daten für viele Branchen.

Sie erhalten alle Daten zu Unternehmen, Mini-Selbstständigen, Umsätzen und Beschäftigten von der Bundes- und Länderperspektive bis hin zur Ebene der Städte und Landkreise.

Zusätzlich liefert Ihnen Standortmonitor.net fundierte Prognosen zu den wichtigsten Kennzahlen ausgewählter Märkte.

DATEN

Daten zu Unternehmen und Umsätzen entstammen der Umsatzsteuerstatistik des Statistischen Bundesamts sowie der Statistischen Landesämter. Beschäftigtendaten kommen von der Bundesagentur für Arbeit.

Die Daten werden auf der 5-stelligen WZ-Klassen-Ebene bezogen und nach etablierten Branchenstandards zu Teilmärkten aggregiert. Ebenfalls können wir für Sie individuelle Marktzusammensetzungen definieren.

Ebenfalls stellen wir Ihnen diverse Sonderanalysen zur Verfügung, welche Daten von etablierten Branchenverbänden sowie weiteren relevanten Primär- und Sekundärdatenlieferanten nutzen.

FAKTEN

  • Sämtliche aktuellen Kennzahlen ihrer Branche nach etablierten Systematiken
  • Große Auswahl an Analysemöglichkeiten
  • Individuelle Auswahl von Daten durch umfangreiche Filtermöglichkeiten
  • Zahlreiche Optionen zum Exportieren von Daten und Visualisierungen
  • Ausweisung von Daten auf Bundes-, Länder- und auch erstmalig auf Städte-/Kreisebene
  • Detaillierte Datenanalysen bis auf die Ebene einzelner WZ-Klassen
  • Historische Daten ab 2008, laufende Aktualisierung
  • Profunde Forecasts/Prognosen kritischer Marktkennzahlen unter Berücksichtigung von Corona-Effekten

BRANCHEN

Standortmonitor.net hält aktuell Daten für alle Teilmärkte der Kultur- und Kreativwirtschaft sowie der Digitalwirtschaft in Deutschland für Sie bereit.

Die Integration weiterer Branchen ist derzeit in Vorbereitung.

Ihre Branche ist noch nicht dabei? Kontaktieren Sie uns! Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot zur Integration Ihrer benötigten Daten.

DIENSTE

ANALYSEN

Detaillierte Übersicht zentraler Umsatz-, Unternehmensanzahl, sowie Beschäftigtenkennzahlen von Standorten

Beispielfragen:

“Wie viele Unternehmen gab es 2019 in der bayerischen Filmindustrie?”

“Welcher Teilmarkt der Berliner Digitalwirtschaft wächst aktuell am stärksten?”

Entwicklungen im Zeitverlauf  mit Netto-Veränderungen in Prozent

Beispielfragen:

“Wie hat sich zwischen 2015 und 2019 die Zahl der Unternehmen im Buchmarkt in Bayern entwickelt?”

“Um wieviel Prozent ist 2020 die Zahl der Beschäftigten im Jahresvergleich im Musikmarkt zurückgegangen?”

Gegenüberstellung von Kennzahlen auf der Bundes-, Land- & Kreisebene nach Branchen, Teilmärkten und WZ-Klassen.

Beispielfragen:

“Wie hoch sind Kinomarkt-Umsätze des Jahres 2019 in Nordrhein-Westfalen im Vergleich zu Hessen und Niedersachsen?”

“Wie stellte sich im Jahr 2020 die Beschäftigtenstruktur in der Digitalwirtschaft in der Region Berlin-Potsdam gegenüber der Region Stuttgart dar?”

Rangreihenanalysen durch absolute und relative Positionierungen von Teilmärkten, Bundesländern und Landkreisen.

Beispielfragen:

“Den wievielten Rang Baden-Württemberg im bundesweiten Vergleich aller Länder gemessen an den Umsätzen im E-Commerce?”

“Welchen Rang belegt die Stadt Düsseldorf im NRW-Vergleich gemessen am Anteil aller Beschäftigten der Kultur- & Kreativwirtschaft relativ zur Gesamtbeschäftigung im Kreis”

Indizierte Verhältniswerte zwischen ausgewählten Kennzahlen.

Beispielfragen:

“Wie hoch war 2019 der Umsatz pro Beschäftigten in der Musikindustrie in Berlin?”

“Wie hat sich zwischen 2010 und 2020 der Anteil der Digitalwirtschaftsbeschäftigten in Hamburg gemessen an der Anzahl der Einwohner entwickelt?”

Erwartete Entwicklung ausgewählter Marktkennzahlen basierend auf einer Triangulation von Daten diverser renommierter Prognoseinstitute. 

Beispielfragen:

“Welche Auswirkungen wird die Corona-Pandemie auf die erzielten Umsätze im Jahr 2020 in der darstellenden Kunst in Rheinland-Pfalz gehabt haben?”

“Wie gut wird sich der Filmmarkt in Berlin bis zum Jahr 2022 von den Auswirkungen der Pandemie erholen?”

Gesonderte Analysen ausgewählter Teilmärkte wie der Games-Wirtschaft im eig. Sinne unter Einbezug zusätzlicher Datenquellen.

Beispielfrage:

“Wie viele Entwickler und Publisher waren 2020 in der Gamesbranche in Köln aktiv?”

ZIELGRUPPEN

Standortmonitor.net richtet sich an alle Institutionen und Einrichtungen auf Ebene des Bundes, der Länder, Metropolen, Landkreise bzw. Kommunen sowie an private Unternehmen, die Interesse an stets aktuellen, belastbaren und individuell auswertbaren Standortdaten haben.

Zu unseren Kunden zählen Staats-/Senatskanzleien und Ministerien, Wirtschaftsförderer, Film- und Medienförderer, Medienanstalten, IHKs sowie Verbände.

BUSINE~1
NRWm

METHODIK DES STANDORTMONITORS

Datenbasis

Alle Daten und Kennzahlen stammen aus offiziellen Quellen wie dem Bundesamt für Statistik (DESTATIS), den statistischen Landesämtern, der Bundesagentur für Arbeit und anderen renommierten Datenlieferanten. Zusätzlich werden kontinuierlich branchenspezifische Primär- und Sekundärdaten ergänzt.

Aufbereitung

Die zugelieferten Daten werden von uns untersucht und bereinigt. Im Anschluss führen wir die Daten unterschiedlicher Quellen zusammen, speisen diese in unsere Plattform ein und aggregieren sie zu Teilmärkten entsprechend vordefinierter Branchensystematiken.

Prognosen

Für zahlreiche Teilmärkte werden neben den offiziellen Daten vergangener Perioden, mittels statistischer Modellierungen unter Einbezug von Experteneinschätzungen und Konjunkturprognosen zudem erwartete Marktentwicklungen berechnet und ausgewiesen.

Visualisierung

Alle Daten und Kennzahlen liegen jederzeit abrufbar auf unserer Plattform zur Verfügung. Alle Kennzahlen werden in übersichtlichen interaktiven Diagrammen sowie in Tabellenform präsentiert und können zusätzlich im Excel-, Bild- oder PDF-Format exportiert werden.

IHRE ANSPRECHPARTNER

Prof. Dr. Klaus Goldhammer

Geschäftsführer Goldmedia

@goldmedia.de

Tim Prien, M.A.

Consultant

@goldmedia.de

Kevin Dieterich M.A.

Consultant

@goldmedia.de

Dr. Katrin Penzel

Head of Communications

@goldmedia.de

KONTAKTIEREN SIE UNS!

Gern präsentieren wir Ihnen die Vorteile und Möglichkeiten des Standortmonitors.

Telefon: +49 (0)30 246266 – 0
Support@standortmonitor.net 

    UNSERE KUNDEN

    partner-NRW-logo
    partner-MFG-logo

    NEWSLETTER

    Immer auf dem neuesten Stand und die aktuellsten Standortdaten direkt ins Email-Fach? Dann melden Sie sich hier zu unserem Newsletter an.

      Scroll Up