ÜBER STANDORTMONITOR.NET

Digitale und interaktive Daten der Kultur- und Kreativwirtschaft: Laufend für Sie aktualisiert

Regieklappe

Was ist …

…Standortmonitor.net?

Daten und Fak­ten zum Stand­ort gehö­ren zum Ein­mal­eins für die Ent­wick­lung von Regio­nen, Bran­chen und Unter­neh­men. Der Stand­ort­mo­ni­tor Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft lie­fert Ihnen belast­ba­re und stets aktu­el­le Daten für alle Märk­te der Medi­en, Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft in Deutsch­land.

Sie erhal­ten alle Daten zu Unter­neh­men, Umsät­zen und Beschäf­tig­ten von der Bun­des- und Län­der­per­spek­ti­ve bis hin zur Ebe­ne der Städ­te und Land­krei­se. Alle Daten und Fak­ten kön­nen fle­xi­bel nach Bedarf und Fokus ver­gli­chen und aus­ge­wer­tet wer­den.

 

Kopfhörer und Schallplatten

Woher stammen …

…die Daten?

Daten zu Unter­neh­men und Umsät­zen ent­stam­men der Umsatz­steu­er­sta­tis­tik des Sta­tis­ti­schen Bun­des­amts sowie der Sta­tis­ti­schen Lan­des­äm­ter. Beschäf­tig­ten­da­ten kom­men von der Bun­des­agen­tur für Arbeit.

Die Daten ent­spre­chen damit 1:1 dem Krea­tiv­wirt­schafts­be­richt des Bun­des, liegen jedoch weit­aus dif­fe­ren­zier­ter und fle­xi­bel aus­wert­bar für Sie vor. Dar­über hin­aus wird der Stand­ort­mo­ni­tor kon­ti­nu­ier­lich um Daten der Bran­chen­ver­bän­de sowie wei­te­rer rele­van­ter Pri­mär- und Sekun­där­da­ten ergänzt.

 

Farpalette

Was sind …

…die Fakten?

  • Sämt­li­che aktu­el­len Kenn­zah­len zu den elf Kern­märk­ten sowie zu den angren­zen­den Märk­ten der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft nach klas­si­scher Sys­te­ma­tik
  • Indi­vi­du­el­le Aus­wahl von Daten durch umfang­rei­che Fil­ter­mög­lich­kei­ten incl. Daten-Down­load
  • Alle Daten auf Bundes‑, Län­der- und auch erst­ma­lig auf Städ­te-/Kreis­ebe­ne!
  • Aus­wei­sung der Daten auf Ebe­ne der
    Wirt­schafts­zwei­ge (WZ-Klas­sen)
  • His­to­ri­sche Daten ab 2013, lau­fen­de Aktua­li­sie­rung
  • Forecasts/Prognosen für sämt­li­che Daten in Vor­be­rei­tung

BRANCHEN

Der Stand­ort­mo­ni­tor stellt Daten zu allen 11 Teil­märk­ten der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft bereit:

Musik­wirt­schaft, Buch­markt, Kunst­markt, Film­wirt­schaft, Rund­funk­wirt­schaft, Dar­stel­len­de Kunst, Design­wirt­schaft, Archi­tek­tur­markt, Pres­se­markt, Wer­be­markt und Soft­ware-/Ga­mes-Indus­trie. Wei­te­re Bran­chen, wie Sport, Mode und Club­wirt­schaft sind der­zeit in Vor­be­rei­tung.

 

Mann mit Computer und Standortmonitor auf dem Bildschirm
Tablet mit Landkarte des Standortmonitors auf dem Bildschirm
Laptopbildschirm mit Landing Page des Standortmonitors

ANALYSEN

  1. Detail­lier­te Bran­chen- und Stand­ort­ana­ly­sen
  2. Ver­gleichs­ana­ly­sen auf Bundesland‑, Land­kreis- und Metro­po­le­be­ne
  3. Zeit­rei­hen-Ana­ly­sen
  4. Stär­ken-Schwä­chen-Ana­ly­sen
  5. Index-Ana­ly­sen
  6. Indi­vi­du­el­le Spe­zi­al-Ana­ly­sen

.

Bei­spiel­fra­gen:
“Wie vie­le Beschäf­tig­te gab es 2019 in der baye­ri­schen Film­in­dus­trie?”
“Wie hat sich die Zahl der Pres­se-Unter­neh­men in Pots­dam in den letz­ten drei Jah­ren ent­wi­ckelt?”
“In wel­chen Medi­en-Teil­märk­ten in NRW gibt es die meis­ten Unter­neh­men?”
“In wel­cher Krea­tiv­wirt­schafts-Bran­che in Ham­burg wird der höchs­te Umsatz pro Unter­neh­men erzielt?”

ZIELGRUPPEN

Der Stand­ort­mo­ni­tor rich­tet sich an alle Insti­tu­tio­nen und Ein­rich­tun­gen auf Ebe­ne des Bun­des, der Län­der, Metro­po­len, Land­krei­se bzw. Kom­mu­nen, die Inter­es­se an stets aktu­el­len, belast­ba­ren und indi­vi­du­ell aus­wert­ba­ren Stand­ort­da­ten aus dem Bereich der Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft haben.

Dazu zäh­len Staats-/Se­nats­kanz­lei­en und Minis­te­ri­en, Wirt­schafts­för­de­rer, Film- und Medi­en­för­de­rer, Medi­en­an­stal­ten, IHKen, Ver­bän­de und pri­va­te Unter­neh­men.

Mann und Frau schauen auf Computer Bildschirm schauend, Standortmonitor Grafik auf Bildschirm
Laptop und Smartphone mit Landing Page und Grafik des Standortmonitors

METHODIK DES STANDORTMONITORS

DATENBASIS

Alle Daten und Kenn­zah­len im Stand­ort­mo­ni­tor stam­men aus offi­zi­el­len Quel­len wie dem Bun­des­amt für Sta­tis­tik (DESTATIS), den sta­tis­ti­schen Lan­des­äm­tern, der Bun­des­agen­tur für Arbeit und ande­ren renom­mier­ten Daten­lie­fe­ran­ten. Kenn­zah­len der Beschäf­tig­ten-Sta­tis­tik wer­den auf Land­kreis­ebe­ne ver­ar­bei­tet. Hier­zu zäh­len sozi­al­ver­si­che­rungs­pflich­tig und gering­fü­gig Beschäf­tig­te. Bran­chen­spe­zi­fi­sche Pri­mär- und Sekun­där­da­ten wer­den kon­ti­nu­ier­lich ergänzt.

AUFBEREITUNG

Ins­ge­samt wer­den im Stand­ort­mo­ni­tor Daten zu elf Teil­märk­ten der deut­schen Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft aus­ge­wie­sen. Dazu zäh­len: Archi­tek­tur, Buch, Dar­stel­len­de Kunst, Design, Film, Kunst, Musik, Rund­funk, Pres­se, Software/Games, Wer­bung sowie Sons­ti­ge. Wei­te­re Märk­te (wie z.B. Clubs, Mode oder Sport) sind in Vor­be­rei­tung.

AUSWERTUNG

Die ein­zel­nen Wirt­schafts­zwei­ge („WZ-Klas­sen“) wer­den prä­sen­tiert nach der Sys­te­ma­tik des klas­si­schen Krea­tiv­wirt­schafts­be­rich­tes. Alle Daten kön­nen in gro­ßer Detail­tie­fe nach Wunsch aus­ge­wer­tet und mit­ein­an­der ver­gli­chen wer­den.

VISUALISIERUNG

Alle Daten und Kenn­zah­len lie­gen gut struk­tu­riert in Chart­form vor und wer­den nach Ihren indi­vi­du­el­len Abfra­gen prä­sen­tiert. Die Daten sind auch als Zeit­rei­hen ver­füg­bar. Zusätz­lich las­sen sich Daten und Kenn­zah­len im Excel- oder PDF-For­mat expor­tie­ren.

DIENSTE

Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schaft
  • 11 Kul­tur- und Krea­tiv­wirt­schafts­be­rei­che
  • Aus­wert­bar nach Bund, Län­dern und Gemein­den
  • Gra­fi­sche Auf­be­rei­tung in Chart­form
  • Down­load sämt­li­cher Daten
  • Pro­gno­se der Daten in Vor­be­rei­tung

Digi­talwirt­schaft
  • 6 Digi­tal­wirt­schafts­be­rei­che
  • Aus­wert­bar nach Bund, Län­dern und Gemein­den
  • Gra­fi­sche Auf­be­rei­tung in Chart­form
  • Down­load sämt­li­cher Daten
  • Pro­gno­se der Daten in Vor­be­rei­tung

Freie Beru­fe
  • 33 Freie Berufs­grup­pen
  • Aus­wert­bar nach Bund, Län­dern und Gemein­den
  • Gra­fi­sche Auf­be­rei­tung in Chart­form
  • Down­load sämt­li­cher Daten
  • Pro­gno­se der Daten in Vor­be­rei­tung

SPRECHEN SIE MIT UNS!

Prof. Dr. Klaus Gold­ham­mer

Geschäfts­füh­rer Gold­me­dia
klaus.goldhammer@goldmedia.de

Tel. 030–2462660

Mathi­as Bir­kel, M.A.

Seni­or Con­sul­tant
mathias.birkel@goldmedia.de
Tel. 030–2462660

Tim Prien, M.A.

Con­sul­tant
tim.prien@goldmedia.de
Tel. 030–2462660

Dr. Kat­rin Pen­zel

Head of Com­mu­ni­ca­ti­ons
katrin.penzel@goldmedia.de
Tel. 030–2462660

NEWSLETTER

Immer auf dem neu­es­ten Stand und die aktu­ells­ten Stand­ort­da­ten direkt ins Email-Fach? Dann mel­den Sie sich hier zu unse­rem News­let­ter an.